Vielen Dank für eure Teilnahme am Söltjerlauf 2019, ihr habt damit für ein tolles Ergebnis gesorgt.

Ergebnisse und Bildergalerie sind über die Button links erreichbar.

Bei fast optimalem Laufwetter gaben am Ende 706 Teilnehmer ihre gelochte Startnummer ab, 780 Teilnehmer hatten sich für den Söltjerlauf 2019 angemeldet. Ein außerordentliche Beteiligung in Anbetracht vieler anderer Termine an diesem Wochenende.

Mit 370 Männern und 336 Frauen waren beide Geschlechter fast gleichermaßen vertreten, 207 Kinder und Jugendliche absolvierten ihre Runden. Die ältesten Teilnehmer waren Helmut Franz, 85, Jürgen Krafft und Wilhelm Käber (81), Käthe Mensing (84), Ingeborg Käber und Helga Franz (80).

Mit 2822 Runden wurde ein hervorragendes Ergebnis erreicht. Das sind nicht nur 10731 km, sondern auch 4236 Euro von den Hauptsponsoren Sparkasse Hameln-Weserbergland und Haworth für der KGS Bad Münder und des Fördervereins Hachmühlen-Brullsen für die Anschaffung einer Slackline auf dem Pausenhof bzw. einer Kita-Schaukel auf einem Spielplatz.

Unter den Teilnehmern befand sich auch die amtierende Deutsche Meisterin über 10000 Meter in der Altersklasse M 75 (8.6.19, Essen, 56:53); Marie-Luise Kluge vom LAC Langenhagen lief beim Söltjerlauf 5 Runden.

Die weiteste Anreise hatte John Shawn (M65, 6 Runden). Er war aus Nordirland eigens zum Söltjerlauf und Urlaub angereist.

Gesamtsieger bei den Herren wurden Imre Morva (M50), Haworth, und Jörg Urban (M50), Round Table 111 Springe,  mit jeweils 12 Runden. Beides langjährige Teilnehmer beim Söltjerlauf und erfahrere Ultraläufer. 11 Runden und damit die Marathondistanz schafften Danny Seidler (M30), Grönjer Loopers, Rüdiger Fischer (M55), BSG Sparkasse Schaumburg und Ralf-Peter Böttcher (M50) LG Alles Paletti.

Bei den Frauen siegte die Triathletin Wiebke Handke (W40) vom Team Blutspendedienst Springe mit der Marathondistanz (11 Runden plus 400 m), es folgen mit 10 Runden Gina Frühling (w.Jgd.U23), TC Hameln-Die roten Drachen, Corinna David (W35),The David family and friends, Sandra Hage (W50), Trailrunner Weserbergland, und Christiane Lippelt (W45), ESV Eintracht Hameln.

Bei den Mannschaften setzte sich mit 4 Runden Vorsprung Trailrunners Weserbergland mit 83 Runden durch, auf Platz 2 erreichte die Mannschaft von Vital Runners-1 79 Runden und die Mannschaft vom TKJ Sarstedt folgte nur knapp dahinter mit 77 Runden.

Den Pokal für die größte Gruppe übergab Ortsbürgermeisterin MdL Petra Joumaah an das Team KGS. Hier hatte Jaqueline Röper 112 Teilnehmer motiviert, Silke Menke vom Fitnessstudio Vital konnte 89 Teilnehmer Teilnahme bewegen. Die Grundschule Bad Münder war mit 47 Teilnehmern dabei.

Die Vital-Runners liefen jedoch 286 Runden und hatten hierbei die Nase vorn, die KGS erreichte mit 257 Runden.

 

Vorlauf am Mittwochabend:

Der Lauftreff SC Bad Münder hat mit 46 Teilnehmern und 254 Runden für einen guten Zweck den ersten Grundstein zu einem guten Endergebnis gelegt. Dabei waren die Voraussetzungen alles andere als einfach: Nach einem Arbeitstag noch einmal alles geben und den nächsten Arbeitstag vor Augen starteten die Läufer bei starkem Regen und anschließend hoher Luftfeuchtigkeit. Doch sie wurden belohnt: Am Ende schien die Sonne und es wurden tolle Ergebnisse erzielt.

Ultra-Läufer Imre Morva (M50) spulte in den 4 Stunden seine 12 Runden gleichmäßig ab (45,6 km), Danny Seidler (M30) lief locker die Marathondistanz.(42,1 km). Diese schaffte bei den Frauen Wiebke Handke (W40), die sonst auf den Triathlonveranstaltungen zu Hause ist. Eine super Leistung. Ebensfalls klasse liefen Martina Eickermann (W55) und deren Tochter Vanessa Harms (W30) mit jeweils 9 Runden. Stolz kann Laufeinsteiger Andreas Kujath (M30) sein, nach einem dreiviertel Jahr Training lief er 8 Runden und damit 30,4 km.

Älteste Teilnehmer waren Helmut (85) und Helga Franz (80) mit 4 bzw. 3 Runden.

Die NDZ berichtete:

 

 

 

Der Söltjerlauf ist eine Laufveranstaltung für alle, für Eltern mit Kinderwagen ebenso wie für Marathonläufer. Bei diesem Wohltätigkeitslauf im wunderschönen Süntel zählt jede Runde, egal wie schnell sie gelaufen wird. Die Teilnehmer haben hierfür vier Stunden Zeit.

In den letzten Jahren fanden sich regelmäßig an die 800 Teilnehmer ein und je Veranstaltung konnten über 4.000 Euro erlöst werden. Darüber freuten sich viele verschiedene Vereine und Organisationen. Wir sind gespannt, ob die Rekorde von Guido Willkommer (14 Runden) und Nicole Lerbs (12 Runden) aus dem Jahr 2014 dieses Mal übertroffen werden können.

Auch in diesem Jahr werden die Sparkasse Hameln-Weserbergland und die Firma Haworth 1,50 Euro für jede gelaufene Runde bis zu einer Summe von 5.000 € für einen wohltätigen Zweck spenden. 2019 werden Projekte der KGS und des Förderverein Hachmühlen-Brullsen zur Anschaffung von Sport- und Spielplatzgeräten gefördert, für die es sich lohnt, viele schöne Runden zu laufen.

 

Schauen Sie sich auf der Website ein Video über den Lauf oder die Söltjerlaufrunde als Zeitraffer- video an. So können sich neue Teilnehmer über den Lauf und die Strecke informieren und Läufer der Vorjahre erinnern sich bestimmt an die tollen Momente bei ihren Läufen.

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme 2019!


 

 

 

 

                       

   

   

21.

 Söltjerlauf

  

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

Bad Münder bewegt sich

15. Juni 2019

 

Lauf soviel du kannst

 

Mit 1,50 Euro für jede gelaufene Runde (3,8 km) unterstützen die Sponsoren

 

 

 

Projekte der KGS Bad Münder und des Fördervereins Hachmühlen - Brullsen zur Anschaffung von Sport- und Spielgeräten

 

                                              Dieser Lauf ist auch eingetragen im  Laufkalender24 !