Laufen ist reine Kopfsache, so die Behauptung von Dietmar Kretschmer.

Wenn man Bestzeiten auf kürzeren Distanzen laufen will, ist dies sicherlich richtig, gerade wenn man nicht die Zeit hat, entsprechend zu trainieren....

Bei den 5000m-Läufen am Anfang der Saison - bei den Kreismeisterschaften in Hameln und beim Abendsportfest in Wunstorf - beendete er diese in 20:25 bzw. 20:38.

Kretschmer, Altersklasse M55, setzte sich das Ziel, die 5000m unter 20 Minuten zu laufen. Im Blick hatte er sicherlich dabei auch die Altersklassenrekorde innerhalb des Lauftreffs.

Für die mentale Stärke folgten bis zum September die kürzeren Distanzen bei verschiedenen Sportfesten.

So in Uslar die Meile in 6:11 Sekunden, die 1500m in Sarstedt in 5:20 und die 1000 Meter in Uslar 3:25; kürzeste Distanz waren 800m in Gronau im August in 2:34.

Beim Läuferabend der LG Göttingen am 11.09 2008 war es dann soweit, die 5000m wurden erneut auf der Bahn in Angriff genommen. Herauskamen klasse 19 :35, also Vorhaben geschafft.

Im Nachgang lief Kretschmann am 14. Oktober in Uslar die 3000m in 11:32.

 

Während eines Stundenlaufes verfehlte er den Vereinsrekord beim SC Bad Münder mit der zwischengestoppten 10000 m-Zeit nur um eine Sekunde, hier war Hermann Koch 2001 43:49 laufen, über 5000m gelang es Dietmar Kretschmer die Zeit von Hermann Koch um 9 Sekunden zu verbessern.

 

Wesentlich war jedoch für Dietmar Kretschmer:

In acht Disziplinen platzierte er sich unter den ersten Zehn seiner Altersklasse, über 5000 m Platz 5, der diesjährigen Bestenliste des niedersächsischen Leichtathletikverbandes, und unter den ersten 15 in Deutschland platziert ist.